Buchsbaumzünsler

Die Bekämpfung des Buchsbaumzünslers- Hilfe für Ratsuchende Bürger

In den Friedhöfen als auch sämtlichen anderen Grünanlagen der Gemeinde findet man derzeit abgefressene Buchsbäume. Hier ist der seit ca. 2006 aus Ostasien eingeschleppte Buchsbaumzünsler (Cydalima perspectalis), ein Neozooe, am fressen.
Zur Bekämpfung haben wir stellenweise die parasitäre Nematode (Fadenwurm) Steinernema carpocapsa, gebunden in einem feuchtigkeitspendenden Gelzusatzstoff, in den Buchsbaumbeständen der Park-, Garten- und Straßenanlagen versprüht. Diese Methode ist sehr verträglich und umweltschonend
Weitere Bekämpfungsmöglichkeiten sind mit einem giftigen Insektizid oder einer umweltverträglichen Schmierseife- Spritzbrühe gegen Raupen möglich:
100 - 300 g Schmierseife in10 l warmem Wasser auflösen, später ½ - 1 l Brennspiritus,
1 Essl. Kalk, 1 Essl. Salz dazugeben und sofort verwenden !
In entlegenen abgesperrten Ortsbereichen kann auch das biologische Mittel DIPEL ES zum Einsatz kommen. (Sachkundenachweis beachten und Abstandflächen !)
Hier handelt es sich um die Sporen des für den Menschen ungefährlichen Bacillus thuringiensis, Stamm kurstakii, der bei der Nahrungsaufnahme der Raupen in deren Darmtrakt gelangt, die Darmwände auflöst (Darmperforation) und zum Absterben der Jungraupen führt.
Zur Biologie:
Nach dem Schlüpfen aus den Eiern ab Mitte März bis Anfang April (beginnend ab einer Temperatur von 7 °C) durchlaufen die Raupen sechs bis sieben Larvenstadien. In unserer Region entwickeln sich je nach Temperaturverlauf mindestens zwei bis vier Generationen.
Wie gehen Sie am besten vor ?: Wo erhalten Sie Hilfe ?
In Groß-Zimmern erfolgt vom Umweltamt – Herrn Römermann oder Herrn Karl Heinz Knöll- Tel. 06071/ 9702.32 zunächst eine telefonische Erstberatung. Können die Probleme nicht ausgeräumt werden, findet eine kostenlose Vorortberatung statt.
Für die Bekämpfung auf öffentlichen Flächen ist die Gemeinde zuständig. Auf privaten Grundstücken hat der Eigentümer die Kosten zu tragen.
Sollten Sie Herrn Römermann vom Umweltamt nicht erreichen, wenden Sie sich bitte an die Zentrale Tel. 06071 / 9702.0 . Diese wird sie im Vertretungsfall
mit Herrn Karl Heinz Knöll von der Abt.Gartenbau verbinden.
Weitere Firmen, die Sie mit Rat und Tat unterstützen werden, sind:
Fa. Kleinlogel GmbH, Hochstr.16, 64283 Darmstadt, 06151/44658
Fa. Eiko Leitsch, Schwalbenstr. 15, 65428 Rüsselsheim, Tel. 06142/957090
Beim Landkreis Darmstadt-Dieburg, Untere Naturschutzbehörde –Artenschutz- gibt es eine eingerichtete Beratungsstelle, die Ihnen im Notfall auch weiterhelfen kann.

aktualisiert am: 21.07.2020 von: Hans-Peter Wejwoda
Schriftgröße ändern:

kleiner | normal | größer

Suchfunktion:

» Sitemap

Die kommenden Veranstaltungen:

04.12.2020

Nähen

04.12.2020

Foodsharing

05.12.2020

Foodsharing

07.12.2020

Lerncafé

08.12.2020

VdK Stammtisch

08.12.2020

Anti-Aggressions-Treff

10.12.2020

Weihnachtsfeier

10.12.2020

Sozialberatung

10.12.2020

Mädchentreff für Mädchen von 8 bis 11 Jahren

11.12.2020

Nähen

» zum Veranstaltungskalender