Einkaufen und Dienstleistungen

Fast alle Geschäfte dürfen wieder öffnen

Es werden bis auf Tanzlokale, Diskotheken, Schwimmbäder, Thermal- und Wellnessbäder, Saunen und Prostitutionsstätten keine Gewerbe mehr generell geschlossen, alle dürfen unter bestimmten Voraussetzungen öffnen und ihre Waren oder Dienstleistungen anbieten. Die 800 qm-Grenze für Verkaufsräume ist auch entfallen. Es kann auch an Sonntagen zwischen 13 und 18 Uhr geöffnet werden außer an Pfingstsonntag.

Die Voraussetzungen im Publikumsverkehr sind:

•    Maximal eine Person je 20 qm zugänglicher Grundfläche
•    1,5 m Abstand zwischen Personen oder eine geeignete Trennvorrichtung
•    Spielbereiche für Kinder werden gesperrt
•    Aushänge über Abstands- und Hygienemaßnahmen
•    Mund-Nasen-Bedeckung ist Pflicht

DIENSTLEISTUNGEN sollen möglichst ohne unmittelbaren körperlichen Kontakt erfolgen unter Beachtung der Hygieneempfehlungen des RKI und unter Einhaltung des Sicherheitsabstandes. In Betrieben mit körpernahen Dienstleistungen haben Dienstleister und Kunde eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen.

Im ÖFFENTLICHEN NAHVERKEHR besteht die Pflicht, eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen.

HINWEIS: Das Gesundheitsamt wies darauf hin, dass die tragbaren Acrylschirme die Anforderungen an eine Mund-Nasen-Bedeckung nach der Verordnung NICHT erfüllen.


aktualisiert am: 14.05.2020 von: Hans-Peter Wejwoda
Schriftgröße ändern:

kleiner | normal | größer

Suchfunktion:

» Sitemap

Die kommenden Veranstaltungen:

31.05.2020

Akademische Feier zum 50. Jährigen Vereinsjubiläum

06.06.2020

Kinderkirche

07.06.2020

Wanderung Weschnitz - Fürth

08.06.2020

Familientreff

08.06.2020

Lerncafé

» zum Veranstaltungskalender



Letzte Feuerwehreinsätze

11.05.2020 - 04:23 Uhr
Brennt Gartenhütte

10.05.2020 - 16:29 Uhr
Feuer, Menschenleben in Gefahr

07.05.2020 - 10:45 Uhr
Unklare Rauchentwicklung