Kürbismarkt

Kürbismarkt erstmals im Karree – Hauptstraße kein Festbereich mehr

Am 12. und 13. Oktober bunte Vielfalt aus Gewerbe, Kunsthandwerkern und kulinarischen Genüssen sowie ein Straßenkünstlerprogramm der Extraklasse

 

 

Der Herbst ist gekommen und mit ihm auch der Kürbismarkt in Groß-Zimmern. Seit 19 Jahren wird dieser mittlerweile, immer am zweiten Wochenende im Oktober, durchgeführt. Dabei ist an dem beliebten Herbstmarkt der Wandel der Zeit nicht spurlos vorbeigegangen. Der Markt erlebte in dieser Zeit viele Höhen, aber auch Tiefen. Zu den absoluten Höhepunkten in der langjährigen Geschichte des Marktes gehörte der Kürbismarkt 2018. Bei Kaiserwetter und sommerlichen Temperaturen wurde das neue Konzept der Organisatoren, die Menschen mit Straßenkunst zu unterhalten, vom Kürbismarktpublikum sehr gut angenommen. In diesem Jahr wird dieser Schritt mit neuen Künstlern fortgeführt.
Die Wege, die Künstler zu sehen, werden kürzer. Aufgrund relativ großer Lücken im Festbereich in der Wilhelm-Leuschner-Straße entschlossen sich die Veranstalter vom Verein bel(i)ebt Groß-Zimmern e.V. und der Gemeinde Groß-Zimmern das Kürbismarktgelände neu zu definieren. Die Hauptstraße wird für die Durchführung des Kürbismarktes nicht für den Verkehr gesperrt. Die Jahnstraße bleibt hingegen als Zubringer zum Markt erhalten. Der weitere Festbereich erstreckt sich dann über den Rathausplatz.


 

Dort sind vornehmlich kulinarische Angebote und der Kürbisverkauf zu finden. Neu ist das Angebot im restlichen Festbereich, der sich über die Kulturfläche, den Dresselhof, die Kirchstraße und die Kreuzstraße, zurück zum Rathausplatz erstreckt. Im vorderen Bereich der Kulturfläche wird ein Karussell und ein Fußballfeld die Herzen der Kinder und Jugendlichen höher schlagen lassen. Zur Kirchstraße hin werden verschieden Firmen, ein Großteil davon Firmen aus der Hauptstraße in stilvollem Ambiente, aus Pagodezelten heraus ihre Dienstleistungen und Waren aus den Bereichen Mode, Versicherungen etc. anbieten. Im Dresselhof wird der Kürbismarkt seinen bäuerlichen Charakter zeigen. Dort hat der Dresselhof-Laden geöffnet und für zwei Tage wird die Dresselhof-Gastronomie kulinarische Schmankerl servieren. Vor der evangelischen Kirche präsentiert sich der Glockenförderverein, der an beiden Tagen, während den Öffnungszeiten des Marktes, immer dann wenn sich eine Gruppe zusammenfindet, Kirchturmbegehungen anbietet. Am Platz vor der Kirche ist auch für Essen und Trinken gesorgt. Als ganz besondere Gaumenfreude gibt es dort Wildgulasch und Wildbratwürste geben.
In der Mehrzweckhalle werden an beiden Markttagen über 50 Aussteller eine breite Palette an selbst hergestellten Produkten aus den Bereichen Kunsthandwerk und Hobbykunst anbieten. Mitglieder des ausrichtenden Vereins bel(i)ebt Groß-Zimmern e.V. werden wieder Kaffee und Kuchen verkaufen. Der Kunsthandwerkermarkt ist am Samstag von 15 bis 20 Uhr und am Sonntag von 11 bis 18 Uhr geöffnet. In derselben Zeit haben die Stände auf der Kulturfläche, im Dresselhof in der Kirchstraße und in der Jahnstraße offen. Die Stände auf dem Rathausplatz haben samstags von 15 bis 0 Uhr offen sowie sonntags von 11 bis 18 Uhr. Zusätzlich gibt es wieder in einigen Geschäften von Groß-Zimmern von 13 bis 18 Uhr einen verkaufsoffenen Sonntag.

aktualisiert am: 02.10.2019 von: Hans-Peter Wejwoda
Schriftgröße ändern:

kleiner | normal | größer

Suchfunktion:

» Sitemap

Die kommenden Veranstaltungen:

24.01.2020

Nähen

24.01.2020

Foodsharing

25.01.2020

Foodsharing

26.01.2020

…des menschen unrath ahn das Thor geschmiert…

26.01.2020

Krabbelgottesdienst

26.01.2020

Café am Ort

27.01.2020

Familientreff

27.01.2020

Lerncafé

28.01.2020

Anti-Aggressions-Treff

30.01.2020

Kinderkino (Gezeigter Film in der Regel ab 6 Jahren frei)

» zum Veranstaltungskalender



Letzte Feuerwehreinsätze

19.01.2020 - 13:44 Uhr
Landung Rettungshubschrauber

11.01.2020 - 10:31 Uhr
Farbe auf Straße

05.01.2020 - 19:29 Uhr
Hilflose Person in Wohnung