Restaurierung Archiv

Restaurierung des Gemeindearchives in drei Abschnitten

Wie das Rathaus selbst, so befand sich auch das Archiv der Gemeinde Groß-Zimmern im November 2018 in einem schlechten Zustand.

 

An zahlreichen historischen Akten nagte der Zahn der Zeit. Viele Einbände von Grund- und Rechnungsbüchern waren aufgrund der langjährigen Lagerung erheblich beschädigt. Zahlreiche Dokumente wiesen Wasserschäden auf und an ihnen wurden Spuren von Schimmel festgestellt. Zudem wurde es als sinnvoll erachtet das gesamte Archivmaterial einer Säuberung und fachgerechten Verpackung zu unterziehen, die Papier zu Entsäuern und somit die Haltbarkeit auf Jahrzehnte zu verlängern, sowie mehrere Bücher, dessen Einbände beschädigt waren, neu binden zu lassen.
Aufgrund der großen Mengen an Archivmaterial entschied man sich das Archivgut der Gemeinde Groß-Zimmern in drei Abschnitten zu restaurieren.


Um die notwendigen Maßnahmen finanziell stemmen zu können wurde im Frühjahr 2019 beim Ministerium für Wissenschaft und Kunst ein Antrag auf Förderung eines Projektes aus Mitteln des Landesprogramms zum Erhalt des schriftlichen Kulturguts in Hessen gestellt. Dieser wurde genehmigt und mit einer Gesamtsumme von 118.500 Euro gefördert. Die Gemeinde Groß-Zimmern steuerte 30.000 Euro bei.

Somit konnten im ersten Schritt ca. 3000 Einzelseiten manuell von Schmutz und Schimmel befreit werden. Zuvor wurden alle Archivalien in einer Datenbank erfasst, das Gewicht ermittelt, biologisch vorgeprüft und in Schadensklassen eingeteilt. Abschließend wurde das Archivmaterial in ca. 6.000 Jurismappen und ca. 350 Archivboxen neu verpackt und gekennzeichnet.
 


 

Bei einem Termin vor Ort überzeugten sich Bürgermeister Achim Grimm und der für das Archiv zuständige Sachbearbeiter Hans Peter Wejwoda von der fachgerechten Durchführung der Säuberung und der Befreiung des Archivmaterials der Gemeinde Groß-Zimmern von Schimmel, durch die Firma GSK in Puhlheim Brauweiler.

Im zweiten Schritt wurde für das Jahr 2020 ein erneuter Förderantrag zur Entsäuerung gestellt. Auch dieser wurde genehmigt und wird vom Ministerium für Wissenschaft und Kunst mit 64.000 Euro gefördert. Die Gemeinde Groß-Zimmern steuert 16.000 Euro zur Entsäuerung des Archivmaterials der Archive Groß- und Klein-Zimmern bei. Momentan werden die betroffenen Dokumente von der Firma memocon in Krefeld entsäuert.

Geplant war im dritten Schritt im Jahre 2021 etwa 400 Bücher neu einbinden zu lassen, womit das Archiv nach Fertigstellung des Rathauses dorthin, komplett saniert, umziehen könnte. Die hierfür erforderlichen Finanzmittel dürften bei etwa  80.000 Euro liegen. Mit einer weiteren Bezuschussung des Landes in Höhe von 64.000 Euro sowie einem Eigenanteil von wiederum 16.000 Euro könnte diese Maßnahme abschließend durchgeführt werden. Ob die Maßnahme so durchgeführt werden kann muss im Rahmen der Haushaltsberatungen 2021 von den politischen Gremien entschieden werden.

aktualisiert am: 01.10.2020 von: Hans-Peter Wejwoda
Schriftgröße ändern:

kleiner | normal | größer

Suchfunktion:

» Sitemap

Die kommenden Veranstaltungen:

20.10.2020

Reparaturcafé

20.10.2020

Anti-Aggressions-Treff

21.10.2020

Klatschcafé

22.10.2020

Sozialberatung

22.10.2020

Mädchentreff für Mädchen von 8 bis 11 Jahren

23.10.2020

Nachbarschaftsfrühstück

23.10.2020

Foodsharing

24.10.2020

Foodsharing

24.10.2020

Oktoberfest

24.10.2020

Halloweendisco

» zum Veranstaltungskalender



Letzte Feuerwehreinsätze

20.10.2020 - 07:01 Uhr
Feuer mit Menschenleben in Gefahr

13.10.2020 - 16:20 Uhr
Lüftungsarbeiten

04.10.2020 - 18:54 Uhr
unklare Rauchentwirklung