Startseite

         

        

Gemeindeverwaltung Groß-Zimmern Justus-Liebig-Straße 1

64846 Groß-Zimmern, Tel. 06071 97020, E-Mail: info@gross-zimmern.de

Rathausbesuch nur nach vorheriger Terminabsprache möglich

Der Besuch des Rathauses ist nur nach vorheriger Terminvereinbarung möglich. Wichtige Unterlagen können montags bis freitags von 8:00 Uhr bis 11:30 Uhr sowie montags von 13:00 Uhr bis 15:30 Uhr und mittwochs von 15:00 Uhr bis 18:00 Uhr am Notschalter des Rathauses abgegeben und abgeholt werden. Auch eine persönliche Vorsprache kann zu denselben Zeiten nach vorheriger Terminvereinbarung sowohl im Bürgerbüro wie auch mit den Rathausmitarbeitern in den einzelnen Abteilungen unter Tel. 06071 97020 vereinbart werden. Die Durchwahlnummern der einzelnen Sachbearbeiter finden Sie hier.  Das Rathaus darf nur mit einem Mund-Nasen-Schutz betreten werden. Die Eingangstür ist verschlossen. Bei Ankunft bitte durch klingeln oder Telefonanruf unter Tel. 06071/97020 bemerkbar machen.

Bürger und Rats-Informationssystem der Gemeinde Groß-Zimmern

Hier geht es zu den Sitzungsunterlagen, Sitzungsprotokollen und zu den Bekanntmachungen

Öffentliche Bekanntmachungen

Aktuelle Bekanntmachungen aus dem Rathaus finden Sie hier.

Aktuelle Informationen:

Maskenpflicht schon an der Bushaltestelle

Unwissen oder einfach nur eine faule Ausrede, das fragen sich die Ordnungshüter der Gemeinde Groß-Zimmern, wenn sie an Bushaltestellen der Gersprenzgemeinde die Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung kontrollieren. Die meisten Menschen halten sich im Bus an die vorgegebene Regelung, doch im Freien wird die Anordnung doch relativ häufig missachtet. Zurzeit belässt es die Ordnungsbe-hörde der Gemeinde Groß-Zimmern noch bei einer Ermahnung, doch wird sie das in Zukunft dabei nicht mehr belassen. Vor allem diejenigen, die sich nach einer Er-mahnung auch weiterhin nicht an die Maskenpflicht halten müssen dann mit der Anordnung eines Bußgeldes in Höhe von 50 Euro rechnen.

Vollsperrung Semder Pfad in Klein-Zimmern

Durchführung der Straßenverkehrsordnung wegen Bauarbeiten

Wegen der Sperrung des Semder Pfads in Klein-Zimmern kann die Linie X78 bei Fahrten von/nach Semd ab Montag, den 07.12.2020 bis Freitag, den 11.12.2020 die Haltestelle Markstraße nicht anfahren, da die Fahrzeuge nicht über den Semder Pfad drehen können. Grund dafür sind Bauarbeiten. In Höhe der Geißbergschule werden in beiden Richtungen Ersatzhaltestellen eingerichtet. Bei Fahrten von/nach Semd der Linie X78 wird jeweils die Ersatzhaltestelle bedient.

Wir bitten dringend um Beachtung aller Verkehrszeichen und um erhöhte Vorsicht und Aufmerksamkeit. Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Kommunalwahlen März 2021

Aufforderung an die Parteien zur Einreichung von Wahlvorschlägen für die allgemeinen Kommunalwahlen am 14. März 2021.

Hier geht es zur Aufforderung

Arbeit der Seniorenvereinigungen mit insgesamt 3.600 Euro gewürdigt

In Vertretung aller Seniorenvereinigungen aus Groß- und Klein-Zimmern überreich-te Bürgermeister Achim Grimm an die Vorsitzende des VdK-Ortsverbandes Groß-Zimmern Ute Decker, als Anerkennung für ihre Arbeit zum Wohle der Seniorinnen und Senioren, einen Geldbetrag in Höhe von 300 Euro.
Insgesamt wurden zwölf Seniorenvereinigungen, inklusive der beiden Pflegeheime, mit einer Gesamtsumme von 3600 Euro bedacht. Aufgrund der Corona-Pandemie mussten die viermal jährlich stattfindenden Treffen der Seniorenvereinigungen entfallen. In einem Brief an alle Seniorenvereinigungen drückte Bürgermeister Achim Grimm hierüber sein Bedauern aus.
„Wir haben im Großen und Ganzen gelernt mit Einschränkungen, Abstands- und Hygieneregeln zu leben. Und doch fehlt uns oft das gemeinsame Miteinander, die Nähe zu Freunden und Bekannten, sowie die Geselligkeit in unseren Vereinen, Gruppen und Vereinigungen. Hoffen wir, dass sich dies im neuen Jahr ändert und verbessert. Wichtig ist, dass wir den Kontakt zu unseren Mitgliedern nicht verlieren. Über einen netten Anruf oder ein paar Zeilen freut man sich doch immer“, so der Bürgermeister mit einem hoffnungsvollen Blick nach vorne, abschließend in seinem Brief an die Zimmerner Seniorenvereinigungen.

Entzerrt statt gleichzeitig

Baumaßnahmen zur Ortsdurchfahrt Groß-Zimmern und zur L3115 zwischen Groß- und Klein-Zimmern im Jahr 2022 etwa ein halbes Jahr zur selben Zeit

Den Planungen von Hessen Mobil zu folge sollten in den kommenden beiden Jahren die Ortsdurchfahrt von Groß-Zimmern und die L3115 zwischen Groß-Zimmern und Klein-Zimmern gleichzeitig saniert werden. Dieses Vorhaben traf bei vielen Bürgerinnen und Bürgern auf Unverständnis, aber vor allem die von den Baumaßnahmen betroffenen Einzelhandelsgeschäfte lehnten dieses Vorhaben entschieden ab. Auch der Gemeindevorstand der Gemeinde Groß-Zimmern vertrat diese Auffassung und legte dagegen sein Veto ein.
Um eine tragbare Lösung zu finden, fand kürzlich eine Besprechung statt, in der sich beide Seiten austauschten und zu einem Kompromiss fanden.

Hier geht es zum gesamten Artikel

Trotz defizitärem Haushalt keine Steuererhöhungen geplant

Bürgermeister Achim Grimm zur Einbringung des Haushalts 2021

Bürgermeister Achim Grimm hat in der Sitzung der Gemeindevertretung den Entwurf des Haushaltsplanes für das Haushaltsjahr 2021 eingebracht.In seiner Rede betonte Grimm, dass das Pandemiegeschehen in Deutschland und in der ganzen Welt das Leben der Menschen in allen Bereichen verändere und beeinflusse.Die Auswirkungen dieser Krise in finanzieller, wirtschaftlicher und sozialer Hinsicht seien heute in ihrer Gesamtheit noch nicht abzuschätzen, so Grimm weiter. „Die ersten Ausläufer sind aber in vielen Bereichen zu spüren, so auch bei unserem Haushalt für 2021“, so der Bürgermeister am Dienstagabend. Bereits in diesem Jahr wird mit rund 1,6 Mio. € weniger an Steuer- und Gebühreneinnahmen gerechnet.
Auch das Jahr 2021 wird geprägt sein von weniger Einnahmen bei der Gewerbesteuer, den Einkommenssteueranteilen, den Schlüsselzuweisungen und weiteren fehlenden Einnahmequellen.
Das heißt unter dem Strich, dass die Gemeinde Groß-Zimmern erstmals wieder einen defizitären Haushalt im Ergebnisplan von rund 1,9 Mio. € haben wird.
„Gut dass wir in den letzten Jahren ordentlich gewirtschaftet haben und somit auf einen tatsächlichen Finanzmittelbestand zurückgreifen können, aber die negative Entwicklung der kommunalen Finanzen im Rahmen der Corona-Pandemie werden in den kommenden Jahren nicht ohne Folgen bleiben", so Grimm weiter.
Das bedeutet, dass in Zukunft nicht mehr so viele Maßnahmen auf den Weg gebracht werden können, die momentan noch auf der Agenda stehen.
„Man nennt es auch kleinere Brötchen backen“, wozu laut Grimm gehöre, nicht einfach mal so mir nichts dir nichts Straßenbeiträge abzuschaffen und dadurch auf notwendige Einnahmen zu verzichten.
,,Der Ihnen vorgelegte Haushalt steht ganz im Zeichen der Corona-Pandemie und steht somit auch auf zum Teil wackeligen Füßen, weil wir nicht abschließend sagen können, wie sich Zahlen und Daten, die Einfluss auf diesen Haushalt haben, noch entwickeln werden. Wir sollten trotzdem im Dezember einen Haushalt verabschieden um im Januar gleich wieder handlungsfähig zu sein, um keiner vorläufigen Haushaltsführung zu unterliegen.
Ich sehe es auch als schwierig an, vor der Kommunalwahl im März den Haushalt zu beraten oder erst nach der Wahl im April / Mai zu verabschieden. Nachsteuern können wir mit einem Nachtrag immer", so Grimm abschließend.

Das sind die wesentlichen Eckpunkte des neuen Haushaltes

 

1.    Fertigstellung der grundhaften Sanierung des Rathauses bis September 2021
2.    Fertigstellung des Neubaus der Kindertagesstätte Semder Pfad in Klein-Zimmern bis August 2021
3.    Endausbau der Straßen „Hinter dem Schlädchen“ und Johannes-Held-Straße
4.    Erneuerung des Daches der Kita Nordring
5.    Fertigstellung der Planung für den An- und Umbau des Feuerwehrhauses in Groß-Zimmern
6.    Anschaffung eines neuen Löschfahrzeugs für die Freiwillige Feuerwehr Klein-Zimmern
7.    Sozialer Wohnungsbau Hinter dem Schlädchen
8.    Erneuerung des Verbindungswegs zwischen der Angelgartenstraße und Dresdener Straße
9.    Errichtung einer Photovoltaikanlage auf der Kläranlage
10.    Grundhafte Erneuerung des großen Spielplatzes in der Nelly-Sachs-Straße/Erich-Kästner Straße
11.    Schaffung eines Behinderten-WC und eines Personalraums im Hallenbad
12.    Radstreifen in der Darmstädter Straße bis zur Tankstelle
13.    Querungshilfe in der Bertha-von-Suttner-Straße

 

Hier geht es zum Entwurf des Haushaltsplanes 2021

Wechsel bei der Abfuhr der Gelben Säcke zum Jahreswechsel

Ganzjährig 14-tägige Abholung von Leichtverpackungen

Das Wichtigste auf einen Blick – gültig ab 01.01.2021:
• Hotline für Fragen und Reklamationen und Kontakt per E-Mail: auf den Abfuhrkalendern, der Homepage des ZAW und in der ZAW APP
• Veröffentlichung der Abfuhrtermine auf dem Abfuhrkalender 2021, auf www.zaw-online.de und in der ZAW App
• Ausgabe von Gelben Säcken weiterhin an den bekannten Verteilstellen
• Unabhängig vom Aufdruck werden alle richtig befüllten gelben Säcke 14-tägig abgefahren.
• Bei berechtigten Anfallstellen vorhandene 1,1 m³ Container für Leichtverpackungen kosten ab 2021 keinen separaten Betrag mehr.

Hier geht es zum gesamten Artikel:

www.muelltrennung-wirkt.de/

aktualisiert am: 04.12.2020 von: Webmaster
Schriftgröße ändern:

kleiner | normal | größer

Suchfunktion:

» Sitemap

Öffentliche Bekanntmachungen:

Aktuelle Bekanntmachungen aus dem Rathaus.

Die kommenden Veranstaltungen:

04.12.2020

Nähen

04.12.2020

Foodsharing

05.12.2020

Foodsharing

07.12.2020

Lerncafé

08.12.2020

VdK Stammtisch

08.12.2020

Anti-Aggressions-Treff

10.12.2020

Weihnachtsfeier

10.12.2020

Sozialberatung

10.12.2020

Mädchentreff für Mädchen von 8 bis 11 Jahren

11.12.2020

Nähen

» zum Veranstaltungskalender