Der Gemeindewald

Der Gemeindewald Groß-Zimmern erfüllt wertvolle Leistungen für die Gesellschaft, insbesondere für den Wasserschutz, den Biotopschutz, den Bodenschutz, den Lärmschutz und den Klimaschutz. Der Gemeindewald Groß-Zimmern wird von den Bürgern gerne als Erholungswald genutzt. Radfahrer, Jogger, Nordingwalker, Reiter und Spaziergänger finden hier einen erlebnisreichen Erholungsraum.

Der Gemeindewald wird naturgemäß bewirtschaftet, er liegt im Messeler Hügelland
und in der randlichen Eichenmischwaldzone. Er ist seit 2002 nach PEFC (Pan European Forest Council) zertifiziert. Die Zertifizierung nach dem weltweit anerkannten Waldgütesiegel FSC (Forest Stewardship Council), welches von den Umweltorganisationen Greenpeace, WWF, Robin Wood und BUND anerkannt wird, besteht seit dem Jahr 2003.

Die Gemeinde Groß-Zimmern stellt sich durch die Zertifizierung einer jährlichen unabhängigen Kontrolle. Die ökologischen Leistungen der Gemeinde Groß-Zimmern bei der Bewirtschaftung des Waldes können den Bürgern und den Besuchern hierdurch verdeutlicht und für die Zukunft gesichert werden. Die Waldpflege durch die Holzernte
entscheidet über Struktur, Stammzahlerhaltung, Stabilität und Leistungspotenziale
der Wälder. Kahlschläge finden nicht statt. Pestizide und Fungizide werden im Gemeindewald Groß-Zimmern nicht eingesetzt.

Seltene Baumarten (Elsbeere, Wildkirsche, Ulme, Linde, Walnuss ...) werden
durch die Entnahme von Nachbarbäumengefördert. Alte Einzelbäume werden sorgsam bewahrt. Besonderer Wert wird auf die Erhaltung der wertvollen Habitatbäume gelegt. Horstbäume und Höhlenbäume werden dauerhaft geschützt und so wird der Totholzanteil gesteigert. Das Totholz (ökologisches Gold) bietet vielfältige Lebensräume
für Vögel, 15 Arten Fledermäuse, Insekten und seltene Baumpilze und leistet damit einen wichtigen Beitrag für die naturnahe Erhaltung unserer Wälder.

Zustand des Gemeindewaldes (Stand 17. September 2019)

Der Gemeindevorstand und Fraktionsvertreter haben am 09. September gemeinsam mit dem Forstamts- und Revierleiter sich geschädigte Bäume im Gemeindewald angesehen. Trockenheit, Käfer- und Pilzbefall verursachen hohe Schäden, welche in den kommenden Jahren auch unseren Waldwirtschaftsplan erheblich belasten werden. Die Forstmitarbeiter werden bei der Beratung des Waldwirtschaftsplans 2020 umfangreiche Informationen geben.

Holzkontor - Verpachtung des Eigenjagdbezirkes Gemeindewald (Sachstand 17. September 2019)

Holzkontor

Die Holzvermarktungsorganisation wurde nunmehr von 41 Kommunen gegründet. Die Besetzung der in der Satzung bestimmten Gremien wurde in der konstituierenden Sitzung in Dieburg vorgenommen. Für das benötigte Fachpersonal wurde eine Stellenausschreibung durchgeführt. Für Selbstwerber gibt es eine Übergangszeit.

Verpachtung des Eigenjagdbezirkes Gemeindewald
Der Gemeindevorstand hat einer Verlängerung des im März 2020 auslaufenden Pachtvertrages mit den aktuellen Pächtern Angermeier und Hofmann um drei weitere Jahre zugestimmt.

 

aktualisiert am: 17.09.2019 von: Martina Emmerich
Schriftgröße ändern:

kleiner | normal | größer

Suchfunktion:

» Sitemap

Die kommenden Veranstaltungen:

18.01.2020

Foodsharing

19.01.2020

Kaffee und Kuchen

19.01.2020

Neujahrsempfang

19.01.2020

Wanderung Groß-Umstadt/Binselberg

20.01.2020

VdK Sprechstunde

20.01.2020

Familientreff

20.01.2020

Lerncafé

21.01.2020

Anti-Aggressions-Treff

22.01.2020

Klatschcafé

23.01.2020

Blutspende

» zum Veranstaltungskalender



Letzte Feuerwehreinsätze

11.01.2020 - 10:31 Uhr
Farbe auf Straße

05.01.2020 - 19:29 Uhr
Hilflose Person in Wohnung

05.01.2020 - 18:06 Uhr
Kinder in Wohnung / Tür zu